NRW-Arbeitsminister will EU stärken!

Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW und CDA-Bundesvorsitzender war am 26. März zu Gast bei der Jahreshauptversammlung der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) in Solingen. Der Solinger CDA-Vorsitzende Klaus-Peter Watzlawek konnte den Bundesvorsitzenden für einen Vortrag über die christlich-soziale Politik und seine Einschätzungen als Landesarbeitsminister gewinnen. Viele Mitglieder und Interessierte waren in das Steakhaus Wasserturm gekommen, um den Vortrag zu hören und Fragen zu stellen.

Karl-Josef Laumann sprach die großen Herausforderungen der Zukunft in der anschließenden Diskussionsrunde an. Der Bogen reichte dabei vom Arbeitnehmerschutz bis hin zu flexiblen Arbeitszeiten. Vor allem die globale Digitalisierung erfordere nach den Worten des Solinger CDA-Vorsitzenden „einen tiefgreifenden Wandel auch unserer sozialen Marktwirtschaft“. Kein Nationalstaat allein könne darauf eine Antwort geben. „Nur in einem starken und vereinten Europa können wir zusammenstehen und zusammenarbeiten“, betonte Watzlawek.

Mit seinen Grußworten leitete unser CDU-Bundestagsabgeordnete Jürgen Hardt den Übergang zur Jahreshauptversammlung der CDA Solingen ein. Dort standen neben dem Bericht des Kreisvorsitzenden Sebastian Haug insbesondere die Vorstandswahlen im Mittelpunkt. Den größten Zuspruch erhielt dabei unser bisherige Vorsitzende, der diese Position seit 28 Jahren bekleidet und erneut für eine Amtszeit kandidierte.

Zurück